22. Magisches Pfingsttreffen in Winterberg 2010
 
 
Von 21. bis 24. Mai fand in diesem Jahr das Magische Pfingsttreffen statt. Gewohnt bestens organisiert vom Gunhilde und Henry Wahl sowie Frank Moll. Mit Jekami-Abend, Händlermesse, Close-Up-Abend, Mitternachtsshow und vielen Seminaren kam keine Langeweile auf. Vom musikalischen Chillen im Hof, über Striptease auf dem Dach bis hin zu "Muschi-Leck-Folie" (laut Seminar von Chester Sass in der Zauberei vielseitig verwendbar), war es wieder eine rundum gelungene Veranstaltung. Neben den "alten Hasen" gab's diesmal auch viele neue Gesichter in Winterberg. Um den Nachwuchs braucht sich die Zauberkunst erstmal keine Sorgen machen.

Zauberertreffen

Haus Bochum - Winterberg

Die Seminar:
Boretti & Co: Aus der Praxis - für die Praxis
Chester Sass: Mentale Experimente
Phantaro: Ich bin verrückt und glücklich dabei (über die schwere Arbeit lustige Comedy zu machen; mit Schminktipps)
Jürgen Kellner: Daumenfesselung u.a.
Ingo Ahnfeld: Memotechnik

Winterberg

Zur Gala am Samstagabend gab es diesmal eine Überraschung. Statt unterschiedlicher Auftritte mit Moderation wurde das Zauber-Theater-Stück "Drei Zauberer und ein Todesfall" von Dirk Omlor, Richard Anderson und Boretti aufgeführt.

Gala

Für die Verpflegung sorgte wie gewohnt das eingespielte Service-Team des "Haus Bochum". Doch wieder einmal siegte am Samstag die Stamm-Pizzeria in der Stadt über die Frühlingssuppe in der Jugendherberge. Zum Grillabend blieb es kalt, aber sonnig und trocken.

Magisches Pfingsttreffen

 


 
Weitere Bilder in der Foto-Galerie

(WB10 - 1 Wahl | WB10 - 2 Wahl | WB10 - 3 HKarsten)
 



Copyright: Bilder und Video von Gunhilde und Henry Wahl und Heike Karsten.

zurück zu Zauber.de